Putin hat besonnen und richtig gehandelt

Meiner Einschätzung nach hat der russische Präsident besonnen und richtig gehandelt. Die Verlautbarungsorgane des ach so freien Westens können noch so laut zetern, Putin dämonisieren oder ihm Realitätsverlust attestieren, durch den Aufmarsch russischer Truppen an der ukrainischen Grenze und die Befriedung der Krim durch pro-russische Kräfte wurde die Lunte vom Pulverfass genommen und die Möglichkeit einer Eskalation nach jugoslawischem Vorbild minimiert.

Den Russland zugewandten Ostukrainern wurde somit gezeigt, dass sie ruhig Blut bewahren können und auch sollen, da im Falle eines Übergriffs von westukrainischen Verbänden von „Swoboda“ und „Rechtem Sektor“ die Russische Armee sofort zur Seite stünde. Den Swoboda-Leuten wurde deutlich gemacht, dass Russland keinesfalls dulden wird, wenn diese Leute ihr Unwesen auch in der Ostukraine treiben wollen.

Man muss sich vergegenwärtigen, dass in solch einer erhitzten Atmosphäre ein kleiner Zwischenfall ausreichen kann um Emotionen auf beiden Seiten hochkochen zu lassen und eine Spirale von Gewalt und Gegengewalt auszulösen. Diese Gefahr wurde durch das entschiedene Vorgehen Russlands zumindest eingedämmt, davon bin ich überzeugt.

In diesem Zusammenhang verweise ich auf einen Artikel von Willy Wimmer (CDU), der unter Bundeskanzler Helmut Kohl Staatssekretär im Bundesverteidigungministerium war.

Willy Wimmer, „Count-Down zum Krieg?“, 02.03.2014

Schlagwörter: , , , ,

About valjean72

Ein Ostbayer in der Westschweiz Als gebürtiger und bekennender Oberpfälzer, der einst in Sachsen studierte, lebe ich nun mehr seit einigen Jahren im französischsprachigen Teil der Schweiz, in der Romandie. Ich hatte mich seinerzeit bewusst für diese Schweizer Region entschieden, da ich meine Französischkenntnisse auch beruflich anwenden und letztlich ausbauen wollte. Der Anlass zu diesem Blog lässt sich unschwer an meinen Beiträgen und auch am Gründungsdatum ablesen. Maßlos enttäuscht über die Berichterstattung in unseren etablierten Medien, Russland und die Ukraine betreffend - eine Berichterstattung, welche sich mir zunehmend als konzertiert propagandistisch darstellte - entschloss ich mich einen Blog anzulegen (dass meine Frau russisch spricht und vor nicht all zu langer Zeit ein Jahr auf der Krim verbrachte, hat sicherlich dazu beigetragen mich speziell für dieses Thema zu sensibilisieren). Der Hauptaspekt liegt für mich darin, alle Informationen und weiterführenden Links, die ich bisher für das Verfassen von Leserkommentaren (zumeist bei ZEIT-Online) im Internet fand, an einem Ort zu bündeln, um schnellen Zugriff darauf zu haben. Daneben ist es mir auch wichtig, dass mir nahestehende Menschen einen Einblick über Dinge bekommen, die mich bewegen und wie im Falle der Ukrainekrise auch von enormer Bedeutung für die zukünftige Entwicklung auf unserem Kontinent sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: