Volker Kauder und die nichtregistrierte Masseneinwanderung

Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, gab Anfang Januar dem ARD-Morgenmagazin ein Interview. Dort wurde er von der Moderatorin mit drei Zahlen konfrontiert:

  1. Die Flüchtlingszahlen sind zwar aktuell zurückgegangen aber es sind immer noch 3.000 pro Tag, was auf ein Jahr hochgerechnet eine Zahl von über einer Million weiterer Einwanderer bedeutet.
  2. Es gibt mindestens 300.000 nichtregistrierte Flüchtlinge, die sich irgendwo(!) in Deutschland aufhalten.

Volker Kauder macht gar nicht erst den Versuch diese Zahlen abstreiten oder relativieren zu wollen, gibt aber dennoch nichts weiteres als Dampf von sich.

Wir wissen, dass beispielsweise der Attentäter, der in Paris auf die Polizeistation zugestürmt ist, schon länger in Deutschland gelebt hat.

Wir können also natürlich, wenn eine Million Menschen kommen, da hat es nicht nur eine Million Gute, sondern da hat es auch ein paar darunter, die auch natürlich kriminell sind.

Da lässt sich nicht ausschließen, dass auch Terroristen mitkommen.

Denn auch selbst wenn sie registriert werden, werden die nicht sagen ‘Guten Tag, ich bin Terrorist’, so einfach sind die Dinge nicht.

Aber wir müssen auch wissen, dass wir schon seit Jahren Menschen als sogenannte Flüchtlinge bei uns haben, die durchaus der terroristischen Szene zuzurechnen sind
und dass auch einige, die schon lange hier in Deutschland leben, sich erst radikalisiert haben.

Aha, da sich Terroristen bei einer Kontrolle erfahrungsgemäss (von sich heraus) nicht zu erkennen geben, kann man sie gleich unregistriert und unkontrolliert ins Land lassen.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

About valjean72

Ein Ostbayer in der Westschweiz Als gebürtiger und bekennender Oberpfälzer, der einst in Sachsen studierte, lebe ich nun mehr seit einigen Jahren im französischsprachigen Teil der Schweiz, in der Romandie. Ich hatte mich seinerzeit bewusst für diese Schweizer Region entschieden, da ich meine Französischkenntnisse auch beruflich anwenden und letztlich ausbauen wollte. Der Anlass zu diesem Blog lässt sich unschwer an meinen Beiträgen und auch am Gründungsdatum ablesen. Maßlos enttäuscht über die Berichterstattung in unseren etablierten Medien, Russland und die Ukraine betreffend - eine Berichterstattung, welche sich mir zunehmend als konzertiert propagandistisch darstellte - entschloss ich mich einen Blog anzulegen (dass meine Frau russisch spricht und vor nicht all zu langer Zeit ein Jahr auf der Krim verbrachte, hat sicherlich dazu beigetragen mich speziell für dieses Thema zu sensibilisieren). Der Hauptaspekt liegt für mich darin, alle Informationen und weiterführenden Links, die ich bisher für das Verfassen von Leserkommentaren (zumeist bei ZEIT-Online) im Internet fand, an einem Ort zu bündeln, um schnellen Zugriff darauf zu haben. Daneben ist es mir auch wichtig, dass mir nahestehende Menschen einen Einblick über Dinge bekommen, die mich bewegen und wie im Falle der Ukrainekrise auch von enormer Bedeutung für die zukünftige Entwicklung auf unserem Kontinent sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: